Großraum- und Schwertransporte in Berlin — Grundlagenerstellung für ein Zielnetz

Projektbeschreibung

Großraum- und Schwertransporte (GST) sind ein unverzichtbarer Teil urbaner Entwicklungen und funktionierender Ökonomien. Für viele Unternehmen sind GST ein integraler Bestandteil unternehmerischer Wertschöpfungen. Die Güter, die GST erfordern, werden meist straßengebundenen transportiert. Die Güter versorgen z. B. Baustellen mit Arbeitsgerät und Material. Sie können global nachgefragte Industrieprodukte oder auch Teil(e) nachhaltiger Energieversorgung sein.

In Berlin wurden in den vergangenen Jahren im Jahresdurchschnitt mehrere tausend Bescheide für GST durch die Genehmigungsbehörde, der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (SenUMVK), erteilt. Heute bestehen diverse infrastrukturelle Einschränkungen für GST im Verkehrsnetz und erschweren ein effektives, stadtverträgliches Routing.

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (hiernach Auftraggeberin, AG) will daher nun ein strategisches Zielnetz erarbeiten, welches Quellen und Ziele (Senken) von GST berücksichtigt. Dadurch sollen Genehmigungsprozesse für alle Akteure erleichtert und notwendige Infrastrukturen für GST in der deutschen Hauptstadt langfristig gesichert und ermöglicht werden.

In einem wesentlichen Schritt hin zu einem GST Zielnetz will die AG notwendige Grundlagen erstellen lassen. Dabei sollen zuvorderst Quellen und Senken von GST identifiziert und in einer Bedarfskarte georeferenziert erfasst werden. Notwendige Attribute sollen die Bestandsaufnahme ergänzen und eine Basis für eine weitere Charakterisierung schaffen. Zudem soll bei der Grundlagenarbeit aufgezeigt werden, wie sich aus den zu sammelnden Informationen ein Zielnetz entwickeln lassen kann und welche Hürden und Grenzen bestehen, die sich durch die aktuelle Datenlage ergeben.

In enger Abstimmung mit der Auftraggeberin erarbeite ich die oben genannten Projektinhalte. Dafür führe ich Interviews und Workshops durch, sammle Daten, bereite diese in einem Geographischen Informationssystem auf (QGIS), visualisiere sie und führe sie in einer fortschreibbaren Datenbank zusammen.

Weitere Informationen

Zeitraum

November 2022 – Juni 2023

Partner

Schlagworte

Großraum- und Schwertransport

Logistik

Wirtschaftsverkehr

Berlin

Datenanalyse

GIS

Visualisierung