Projekt Beschreibung

Strukturdatensammlung für das Prognoseverkehrsmodell der Stadt Augsburg

Projektbeschreibung

Die Stadt Augsburg besitzt ein multimodales Verkehrsmodell (VMA), mit dem unter anderem Szenarienberechnungen, Projektplanungen und einzelne Anfragen zu Lärmschutzplanung bearbeitet werden können. Basis des VMA sind Strukturdaten mit Stand 2018.

Die Stadt Augsburg plant nun, ein Prognoseverkehrsmodell einzusetzen. Dafür benötigt es in einem ersten Schritt Strukturdaten als Eingangsgrößen. Die aufbereiteten Daten für die Prognose sollen das Jahr 2038 als Zielhorizont abbilden. Gemeinsam mit der VMZ erstelle ich für das Tiefbauamt der Stadt Augsburg die Prognosestrukturdaten. In fünf Themenfeldern schaffen wir eine fundierte und hochwertige Datenbasis. Die Themenfelder sind breit gefächert, inhaltlich komplex und erfordern eine große Wissensbasis, um sie adäquat beschreiben zu können. Sie reichen von Einwohnern über Beschäftigte, bis hin zu sozialen- und Freizeit-Infrastrukturen. Für die Strukturdatenbank nutzen wir amtliche Daten, Statistiken öffentlicher Stellen und weitere Quellen. Ein wichtiger Teil der Datenakquise ist die Abfrage bei zahlreichen Gemeinden, Kreisen und Akteuren innerhalb des Projektgebiets.

Im Rahmen des Projekts bearbeite ich mehrere der oben genannten Themenfelder und bin vor allem für die Datenerschließung sowie die -Fortschreibung in einzelnen Arbeitspakten zuständig.

(Hinweis: Die von mir modifizierten und hier vorgestellten Projektbeschreibungen sind durch die jeweiligen Projektteilnehmenden gemeinsam entstanden.)

Weitere Informationen

Verkehr in Augsburg

interne Expertise/Vorarbeiten

Zeitraum

März 2021 – Oktober 2021

Schlagworte

Augsburg

Datenanalyse

Verkehr

Strukturdaten

GIS