Projekt Beschreibung

Projektbeschreibung

Die letzte Meile im Kurier-, Express- und Paketdienst-Verkehr (KEP-Verkehre) stellt die Städte und die KEP-Dienstleister vor große Herausforderungen. Die Verkehrsinfrastrukturen und die Umwelt (vor allem) urbaner Räume werden einerseits durch die zahlreichen Transporter (Lkw) belastet. Anderseits bemühen sich die KEP-Dienstleister um ökonomische Optimierungen ihrer Geschäftstätigkeit.

Zur Ausschöpfung von Optimierungspotenzialen, insbesondere in den Bereichen Fahrleistung und Fahrzeugauslastung, wurden im Projekt SmartTruck aktuelle Fahrzeug- und Telematik-Daten wie Fahrzeug-Position, Beladungszustand sowie Verkehrsflußinformationen erfasst und permanent an ein dynamisches Tourenplanungs- und Dispositionssystem übermittelt.

Im Fokus des Projekts standen

  • die Reduzierung der Transportleistung (in km)
  • die Erhöhung der Fahrzeugauslastung (in %) und
  • die Beschleunigung der Zustell- und Abholprozesse

Dazu wurde ein Vorher – Nachher Vergleich des Systemzustands anhand ausgewählter betriebswirtschaftlicher und verkehrlicher Indikatoren durchgeführt.

Für Smart Truck habe ich verschiedene Methoden der empirischen Datenerhebung angewandt und die anfallenden Daten in Informationen und Wissen überführt.

(Hinweis: Die von mir modifizierten und hier vorgestellten Projektbeschreibungen sind durch die jeweiligen Projektteilnehmenden gemeinsam entstanden)

Weitere Informationen

Projekthomepage

interner Bericht / nicht öffentlich

Zeitraum

2008 – 2009

Schlagworte

City-Logistik

KEP

Letzte Meile

Smart City

teilnehmende Beobachtungen