Projekt Beschreibung

Projektbeschreibung

Aufwertungs- und Verdrängungsprozesse erfahren in Berlin und vielerorts seit einiger Zeit eine hohe, nicht nur mediale Aufmerksamkeit. Damit verändert sich auch die Wahrnehmung und steigt die Bedeutung der verfügbaren Instrumente.

Als Unterstützung der bezirklichen Aktivitäten zur Steuerung und Gestaltung von gewünschten Aufwertungs- und zur Verhinderung von nicht gewünschten Verdrängungsprozessen untersuchte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, welche Indikatoren Aufwertung und Verdrängung messen können, unter anderem um soziale und bauliche Veränderungen in den Berliner Kiezen bewerten zu können. Mit den Indikatoren kann eine

  • gesamtstädtische Einordnung lokaler Prozesse ermöglicht
  • Orientierungshilfe zum Instrumenten- und Mitteleinsatz gegeben

werden.

Ich habe bei der Konzeption der Indikatoren, der Datenbeschaffung. deren Berechnung sowie der Visualisierung federführend mitgewirkt.

(Hinweis: Die von mir modifizierten und hier vorgestellten Projektbeschreibungen sind durch die jeweiligen Projektteilnehmenden gemeinsam entstanden)

Weitere Informationen

internes Projekt / nicht öffentlich

interner Bericht / nicht öffentlich

Zeitraum

2015 & 2017

Schlagworte

Monitoring

Datenanalyse

Stadtentwicklung