Projekt Beschreibung

Projektbeschreibung

Der brandenburgische Landkreis Dahme-Spreewald (LDS) hat Mitte 2018 eine Studie für die Entwicklung strategischer Ziele für den Südraum initiiert. Als konsequente Folge und Weiterentwicklung der darin gewonnenen Erkenntnisse wird nun mit dem Kreisentwicklungskonzept (KEK) ein strategischer Rahmen für den gesamten Landkreis erarbeitet. Dabei wird der Scope deutlich weiter gefasst, als es bei der Südraum-Studie der Fall ist. Für acht Themenfelder von Mobilität, über Naturschutz, bis hin zur Wirtschaft werden Ziele definiert, wie sich der Landkreis bis zum Jahr 2030 erfolgreich (weiter-)entwickeln kann. Hierfür werden auch Leitlinien und ein Leitbild entwickelt. Gemeinsam mit einer breiten Öffentlichkeit wird ein zukunftsfähiges Bild des LDS entworfen.

Im Ergebnis liefert das KEK einen wichtigen Baustein für die Kreisentwicklung und die Arbeit der Verwaltung und aller relevanten Akteure.

Im Rahmen des Projekts führe ich als freier Mitarbeiter, in enger Abstimmung und Arbeitsteilung mit den Auftragnehmern, die Datenrecherche und Datenaufbereitung für zahlreiche Indikatoren zur Status quo-Analyse durch. Neben Desktop Research kommen auch GIS und die Nutzung von alternativen (Online-)Datenquellen zum Einsatz. Punktuell unterstütze ich dann die Entwicklung der strategischen Leitlinien und bringe meine Erfahrung aus der Südraum-Studie in den Entwurf des Leitbilds mit ein.

(Hinweis: Die von mir modifizierten und hier vorgestellten Projektbeschreibungen sind durch die jeweiligen Projektteilnehmenden gemeinsam entstanden)

Weitere Informationen

Landkreis Dahme-Spreewald

Studie in Erarbeitung

Zeitraum

Januar 2019 – Dezember 2019

Auftraggeber

LDS-Logo

Landkreis Dahme-Spreewald

Auftragnehmer

Schlagworte

Regionalplanung

Brandenburg

Datenanalyse

integrierte Planung

GIS

Beteiligung